Info

Die Weisse Wirtshaus
Sudwerk Bar

Montag – Samstag
10:00 – 02:00
Sonn- und Feiertag geschlossen

 

Warme Küche durchgehend von
11:30 – 22:30

Seit 1901 - Österreichs älteste Weissbierbrauerei

1987-1998

1987-1998

1987 wurde das Schwesternwohnheim nicht mehr benötigt. Der damalige Braumeister Otto Ratgeber erkrankte und die Suche nach einem Pächter schlug fehl.
Deshalb entschloss sich das Land Salzburg zum Verkauf der Liegenschaft an
Hans Georg Gmachl, der sich zur Fortführung von Brauerei und Wirtshaus verpflichtete.

Der neue Eigentümer renovierte innerhalb von wenigen Tagen das legendäre Stüberl und eröffnete am 11. Juli 1987 auch wieder den schönen Kastaniengarten. Die Brauerei pachtete Bernd Tobisch, bis dahin Gast, Hobby-Brauer und Freund des damaligen Brauers Otto Ratgeber.

1988 wurde die alte Gaststube des Hauptgebäudes wiedereröffnet, in welchem noch fast alles aus früheren Rupertihofzeiten vorhanden war. Gust Absmann verstärkte die kleine Mannschaft.

1992 erfolgte der Anbau der Veranda und die Adaptierung der Zirbenstube, was eine Verdoppelung der Sitzplätze bedeutete.

Die WEISSE boomte immer mehr, die Brauerei platzte aus allen Nähten. Nur das Bräustüberl funktionierte nicht mehr so ganz. Es wurde zwischenzeitlich zum Stockinger, einer Selbstbedienungs-Bar, die aber im Jahr .... geschlossen wurde.